Musikschule
Ballettschule
Essen Margarethenhöhe

Stimmbildung bei dem Gesangsstudio Essen - Margarethenhöhe

Wer kennt es nicht?

Sie haben eine Rede vor vielen Menschen zu halten. Ihre Stimme klingt aufgeregt und ungewohnt hoch und der Atem reicht nicht für einen ganzen Satz. Auch im normalen Berufsleben hat das Auftreten und die Fähigkeit mit der Stimme umzugehen einen entscheidenden Einfluss auf Ihren beruflichen Erfolg. Haben auch Sie viele geschäftliche Treffen oder Reden Sie vor vielen Menschen? Dann brauchen Sie einen sicheren Umgang mit der Sprechstimme. Diesen Umgang lernen Sie meistens leider nicht in der normalen Berufsausbildung. Dabei ist dieser Umgang aber ohne großen Aufwand zu erlernen.

Bei der Stimmbildung lernen sie den gesunden Umgang mit der Stimme.

Sie lernen die richtige Atemtechnik, um lange Phrasen mit klangvoller Stimme zu sprechen. Diese Fähigkeiten zu erwerben lohnt sich.

Leider verlernen viele Menschen im Laufe ihres Lebens die von der Natur mitgegebenen gesunden Fertigkeiten des gesunden Sprechens. Manchmal verhindern falsche Vorbilder von Beginn an die richtige Ausbildung der naturgegebenen Fähigkeiten.Diese sind jedoch nicht verloren sondern nur von den falschen Gewohnheiten überdeckt.

Das gezielte Stimmtraining hilft Ihnen diese Fertigkeiten wieder zu erlangen. Sie erlernen die richtige Körperhaltung und die funktionale Atmung nach Parrow/ Scheufele-Osenberg. Außerdem  erarbeiten Sie die richtige Erzeugung der Sprachlaute und das Weithalten des Mund- und Rachenraums. Ihr Auftreten wird selbstbewusster und überzeugender. In den Übungen zur Körperwahrnehmung erlernen Sie sich selber wahrzunehmen und lösen dadurch unbeabsichtigte Verspannungen.

 

Der Stimmbildungsunterricht vom Gesangsstudio Essen - Margarethenhöhe richtet sich an alle Vielsprecher wie zum Beispiel Lehrer, Manager, Verkäufer, etc

Haben Sie Interesse? Dann melden Sie sich an!

 

 

Ausgewählte Atem- und Stimmübungen

1. Atemübung:

Atmen Sie bewusst durch die Nase ein. Der Kiefer ist dabei leicht geöffnet. Zählen Sie beim Einatmen langsam 1,2. Atmen Sie in den Bauchraum. Kontrollieren Sie dies durch das Auflegen der Hände auf die Bauchdecke und in die Seite. Die Schultern bleiben unten!

Direkt nach dem Einatmen auf sch, sss, oder fff mit Reibegeräusch der Luft ausatmen. Zählen Sie dabei langsam bis 4. Auf Dauer sollte die Ausatmung länger dauern. Steigern Sie die Dauer durch regelmäßiges Training bis Sie bequem bis 10 Zählen können. Achten Sie bei der Ausatmung darauf, die Bauchmuskulatur locker und möglichst weit zu halten. Nicht den Bauch einziehen!

Nach der Ausatmung eine kurze Atempause einhalten. Dann wird im Atemzentrum ein Einatem Impuls ausgelöst ( "Atemhunger").

Varianten:

- Statt Reibegeräusch üben Sie die Ausatmung mit stimmhaften s (wie Sahne), j (wie französisch Jean) oder w (wie Wasser). Die Tonhöhe bewusst tief und entspannt wählen und auf eine lockere Kiefermuskulatur achten.

- Am Ende der Ausatmung benutzen sie ein kräftiges mit viel Luft regelrecht gespucktes t. Durch den locker hängenden Kiefer fällt die Luft bei der Entspannung der Zunge nach dem t automatisch wieder in die Lunge zurück. Die Nasenatmung entfällt. Sie können direkt wieder ausatmen.

Wiederholen Sie die Übung 5 Mal.

Die Übungen stärken die Atemmuskulatur und bauen bei richtiger Anwendung Verspannungen in der Rumpfmuskulatur ab.

2. Stimmübungen zur Stimmbildung

-Kauen des Tons

Summen sie einen Ton in bequemer Tonhöhe. Bewegen Sie den Kiefer in kreisenden Bewegungen, als ob Sie ein leckeres Kaugummi kauen würden. Achten Sie darauf die Bauchmuskulatur nicht anzuspannen! Lassen Sie den Summton mit einem intensiven Klang bis zum Ende klingen. Hören Sie auf zu tönen, wenn der Klang leiser wird. Atmen sie bei locker hängendem Kiefer durch die Nase genussvoll wie beim Riechen ein.

Wiederholen Sie die Kauübung 5 Mal.

Sie können auch im Liegen üben, da Sie auf dem Boden Ihre Atembewegungen besser wahrnehmen können. 

Diese Übung wird in der Stimmtherapie eingesetzt und dient dazu Verspannungen in der Rumpfmuskulatur aber auch Kieferverspannungen und überanstrengte Stimmbänder zu entspannen.