Blockflötenunterricht der Musikschule Margarethenhöhe

Die Blockflöte ist schon seit langer Zeit das bekannteste und beliebteste Einstiegsinstrument in den Instrumentalunterricht in Deutschland. Dies kann man bei vielen Erwachsenen beobachten, die, angesprochen auf den Blockflötenunterricht, entweder schöne oder schaurige Geschichten vom Erlernen des Instruments zu erzählen haben. Durch die einfache Tonerzeugung lassen sich mit relativ wenig Übezeit schnell die ersten Kinderlieder und Melodien spielen. Anhand der Griffe an der Blockflöte lernen die Kinder im Blockflötenunterricht so die musikalischen Grundlagen der Notenschrift im Violinschlüssel, Rhythmus und Phrasierung.

Schwierigkeiten haben die Schüler häufig damit den richtigen Atemdruck für die Flöte zu finden. Viele Kinder blasen viel zu stark in die Flöte hinein und verursachen dadurch das so bekannte Heulen des Tons. Die Entwicklung des richtigen Atemdrucks sowie eine gleichmäßige Tongebung sind deshalb zu Beginn des Blockflötenunterrichts ein wesentlicher Bestandteil. Ein weiteres Problem besteht bei vielen Kinder darin, ihre Finger und Zungenbewegung auf die Atmung abzustimmen und so ein schönes legato (binden von Ton zu Ton) zu erreichen.

Um auf der Blockflöte ein hohes künstlerisches Niveau zu erreichen, muss der Schüler, wie bei jedem anderen Instrument auch, vor allem fleißig üben. Auf hohem künstlerischen Niveau findet man Blockflötenmusik in alter und neuer Musik als auch im Jazz.

In Deutschland unterscheidet man die deutsche und die barocke Griffweise. Die deutsche Griffweise ist für kleinere Kinder leichter zu erlernen, da vor allem der Ton f' in der C-Dur Tonleiter eine wesentlich einfachere Fingerkombination (kein Gabelgriff) verlangt als bei der barocken Griffweise. Dieser Vorteil hat in anderen Tonarten den Nachteil, dass Griffkombinationen schwieriger werden oder die Intonation (Sauberkeit der Tonhöhe) leidet. Deshalb kommt niemand um die Barockflöten herum, der etwas schwierigere Melodien in den unterschiedlichsten Tonarten spielen möchte.

Meine Empfehlung ist es den Blockflötenunterricht bei kleineren Kindern mit der deutschen Griffweise zu beginnen. Ab 8 Jahren sollten Kinder direkt mit der barocken Griffweise anfangen.

Einstiegsalter: ab ca. 5 Jahre

 

Lernen Sie Blockflöte bei unseren Lehrern: Julia Poliak, Sarah Heemann, Zophia Spendel, Christoph Tersek, Vadim Dubina

Fragen Sie eine kostenlose Probestunde an

Nutzen Sie unser Kennenlern-Angebot einer kostenlosen und unverbindlichen Probestunde. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie das folgende Formular.